Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

    Brustvergrösserung: Kleinste Narbe dank kleinstem Schnitt

    Viele interessierte Frauen befürchten, dass sie nach einer Brustvergrösserung eine grosse und sichtbare Narbe zurückbehalten. Dank modernster Technik muss dies jedoch nicht sein. Wie wir an der Lucerne Clinic für eine kaum sichtbare Narbe sorgen, erzählt Chefarzt Dr. Häcki in diesem Beitrag.

    Ausgefeilte Technik dank grosser Erfahrung

    Um das Implantat bei einer Brustvergrösserung einzusetzen, muss ein Hautschnitt gesetzt werden. Für die Patientinnen ist dabei natürlich von wesentlichem Interesse, wie lang bzw. gross die zurückbleibende Narbe wird.

    Aus chirurgischer Sicht muss der gesetzte Hautschnitt gross genug sein, um einerseits das Implantat in die Brusttasche einzusetzen, andererseits um eben diese Brusttasche zu bilden. Dabei kommt Dr. Häcki die langjährige Erfahrung zugute. Mit über 250 Brustvergrösserungen pro Jahr kennt er die Anatomie der weiblichen Brust in all ihrer Vielfalt und hat über die Jahre ein grosses Wissen dazu angesammelt. Dadurch ist es ihm möglich mit einem absolut kleinen Schnitt (max. 3.5 cm) die Brusttasche vollständig und korrekt zu bilden, so dass nach dem Eingriff die Implantate wunschgemäss sitzen.

    Um das Implantat in die im Vorfeld modellierte Brusttasche einzusetzen, verwenden die Chirurgen an der Lucerne Clinic einen speziellen Trichter. Dadurch ist es kein Problem auch grosse Implantate über den kurzen Hautschnitt einzuführen. Ein weiterer Vorteil des Trichters besteht darin, dass mit ihm das Infektionsrisiko noch weiter minimiert wird.

    Bereits am nächsten Tag wieder duschen

    Nach einer Brustvergrösserung in der Lucerne Clinic können Sie dank dem Dämmerschlaf nicht nur bereits am selben Tag wieder nach Hause, Sie können auch bereits am nächsten Tag wieder ganz normal duschen. Denn die Wunde wird durch einen speziellen Kleber zusätzlich verschlossen. Dadurch kann kein Wasser in die Wunde gelangen. Zusätzlich wird die Wunde mit einem sehr feinen Pflaster versehen, welches während drei Wochen hält. Sie brauchen daher während drei Wochen keinen Verbandswechsel. Wir verwenden zudem Fäden, die sich selbst auflösen und daher nicht gezogen werden müssen.

    Weitere Informationen & Beratungsmöglichkeiten

    Es ist uns ein grosses Anliegen, dass wir Sie vollumfänglich informieren und Sie sich eine fundierte Meinung bilden können. Ihre Entscheidung sollen Sie ohne offene Fragen fällen können und sich zu jeder Zeit wohl fühlen. Wir haben dazu auf unserem Blog viele informative Beiträge und Videos zusammengetragen und stehen Ihnen für Fragen jederzeit auch persönlich zur Verfügung. Melden Sie sich unverbindlich bei uns, wir freuen uns auf Sie.

    celebrities