CHF Telephone WhatsApp

Ästhetisch chirurgische Eingriffe in der weiblichen Intimzone

Jede Frau soll sich in ihrem Körper wohl fühlen dürfen. Gerade der Intimbereich trägt sehr viel zum Wohlbefinden bei. Eine befreite Sexualität geniessen, hemmungsfrei in die Sauna eintreten, keine störenden Reibungen und Einklemmungen spüren und vor allem sich selbst ganz einfach hübsch finden. Dr. Jürg Häcki, Schönheitschirurg und Gründer der Lucerne Clinic, hat eine eigene Operationstechnik zur Schamlippenkorrektur gefunden und ist führend auf diesem Gebiet. Er führt diesen Eingriff jährlich an über 100 Patientinnen durch.

Die Schamlippen einer Frau oder Venuslippen, wie sie auch genannt werden, sind vielfältig und schön wie es die Frau selbst ist. Bei der Lucerne Clinic hat diese Individualität und Vielfältigkeit ausdrücklich Platz, kann Frau ganz Frau und vor allem sich selbst sein.

Schmerzbedingte Schamlippenkorrektur

Neun von zehn Frauen, die sich in der Lucerne Clinic einer Schamlippenkorrektur unterziehen, tun dies nicht aus ästhetischen Gründen, sondern weil sie Schmerzen haben. Der natürliche Wunsch schmerzfrei und uneingeschränkt sportlich aktiv sein zu können, körperbetonte Kleidung und Unterwäsche zu tragen und unbeschwert Sex zu haben, kann nicht einfach ignoriert werden. Dr. Häcki erarbeitet gemeinsam mit den Patientinnen Lösungen, welche deren Wohlbefinden wiederherstellen.

Ästhetische Motivation

Auch bei ästhetischen Beweggründen geht es nicht darum einem Trend oder gesellschaftlichen Idealbild zu entsprechen. Es stellt sich nicht nur einfach die Frage, ob die eigene Vagina normal aussieht, sondern vielmehr die Frage: «Entspricht meine Vagina meinen Vorstellungen?» Angeborene Fehlbildungen oder Veränderungen der Labien durch die Geburt eines Kindes oder auch schlicht durch das Alter können Gründe für den Wunsch nach einer Operation sein.

Dass die Vulva der Frau und ihre damit verbundenen Wünsche, einschliesslich derer zur Behebung von Beschwerden, in unserer heutigen modernen Gesellschaft noch immer Tabuthemen sind, über die nur ungern gesprochen wird, ist tragisch. «Viele meiner Patientinnen haben jahrelang still gelitten, weil sie sich geschämt haben, oder negative Reaktionen seitens der Personen erfahren haben, denen sie sich anvertrauten», so Dr. Häcki.

Schönheitsoperationen sind eine gesellschaftliche Realität und auch die Labioplastik wird immer häufiger durchgeführt. «Mit dem von uns eigens entwickelten Verfahren ist die Schamlippenkorrektur nichts Schlimmes oder Gefährliches», so Dr. Jürg Häcki.

Bei dieser wird durch die Entfernung des überschüssigen Gewebes in der Folge die Haut der Schamlippe und um die Klitoris gestrafft, ohne sicht- oder spürbare Narben. Der Eingriff erfolgt im Dämmerschlaf, ohne Vollnarkose, mit lokaler Betäubung. Das Ergebnis ist eine harmonische und dezente Korrektur, bei der das sexuelle Empfinden vollständig erhalten bleibt und sich bei gut 60 Prozent der Patientinnen sogar verbessert.

Lucerne Clinic – ihre kompetente Ansprechpartnerin für Labioplastik

Eine sorgfältige Aufklärung im Vorfeld einer Operation ist dabei ebenso unentbehrlich, wie darauf zu vertrauen, dass die Frau am Ende aus einer Vielzahl von Möglichkeiten, die für sie einzig richtige wählt. Dr. Jürg Häcki und das Lucerne Clinic Team begleiten sie dabei und leisten in jedem Einzelfall einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden ihrer Patientinnen.

Haben Sie Fragen zur Labioplastik? Möchten Sie Ihre persönlichen Möglichkeiten mit einer Fachperson besprechen? Gerne stehen Dr. Häcki und sein Team Ihnen zur Verfügung und freuen sich, gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Lösung zu erarbeiten. Mehr Informationen zu Schamlippenverkleinerung finden Sie hier.

Telefon- oder Online-Erstberatung Labioplastik

Sind Sie sich noch unsicher und möchten Sie vorgängig eine Telefon- oder Online-Erstberatung von Dr. Häcki in Anspruch nehmen? Gerne können Sie hier Ihren Online-Beratungs-Termin vereinbaren.

celebrities