Desinfektion bei OPs – Prophylaxe ist das A und O

Prophylaxe ist bei der Minimierung des Infektionsrisikos das A und O. An der Lucerne Clinic werden mehrere Massnahmen dazu getroffen. Dr. med. Jürg Häcki, Chefarzt Lucerne Clinic geht in dieser Episode unserer Themenreihe “Lucerne Clinic Specials” auf die während der Operationen verwendete Desinfektionslösung ein.

Je besser die Desinfektion vor, während und nach operativen Eingriffen gewährleistet ist, desto kleiner ist das Risiko einer Infektion. An der Lucerne Clinic werden verschiedene Massnahmen getroffen, um eine höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Unter anderem wird dazu die Tasche, die bei der Brustvergrösserung für das Implantat gebildet wird, mit einer Speziallösung ausgespült. Diese Lösung besteht aus drei Komponenten: Gewebeverträgliches Desinfektionsmittel und zwei Sorten von Antibiotika, die zusätzlich gegen Keime wirken.

Mit dieser Lösung wird nicht nur die Brusttasche ausgespült sondern auch die Implantate vor dem Einsetzen darin gebadet. Zudem werden ab diesem Zeitpunkt auch nur Kompressen verwendet, die ebenfalls in der Speziallösung getränkt wurden. So wird sichergestellt, dass alles, was in Kontakt mit der Wunde, als auch die Wunde selbst auf bestmögliche Art desinfiziert wird und bleibt.

Weitere Informationen & Beratungsmöglichkeiten

Ihr Wohlbefinden ist uns ein grosses Anliegen. Wir möchten, dass Sie sich vollumfänglich informieren können und eine fundierte und die für Sie richtige Entscheidung treffen können. Dazu haben wir auf unserem Blog weitere informative Videos für Sie zusammengetragen und stehen Ihnen für weitere Fragen gerne auch persönlich zur Verfügung. Melden Sie sich für eine kostenlose Beratung an, wir freuen uns auf Sie.