miraDry: Achselschweiss & was man dagegen tun kann

Mit den langsam steigenden Temperaturen kommt auch wieder die Zeit, in der wir vermehrt schwitzen. Haben Sie sich auch schon gefragt, wieso man eigentlich schwitzt und wie das funktioniert? Und vor allem was man dagegen tun kann? Unsere Antwort lautet: miraDry. Warum erläutern wir im folgenden Beitrag.

Schwitzen ist eine physiologische Funktion des Körpers, um die Körpertemperatur zu regulieren. Es wird vom vegetativen Nervensystem gesteuert, genauer vom sympathischen Nervensystem. Wir schwitzen also, um nicht zu überhitzen.

Dabei schüttet der Körper Botenstoffe aus, die von den Schweissdrüsen erkannt werden und so die Produktion von Schweiss in Gang setzen. Wir besitzen insgesamt zwei bis vier Millionen Schweissdrüsen. Dabei unterscheidet man zwischen sogenannten „ekkrinen“ und „apokrinen“ Drüsen. Erstere befinden sich u.a. an den Fusssohlen, den Handflächen und in den Achselhöhlen. In der Achsel sitzen auch die apokrinen Schweissdrüsen und sie sind es, die für den typischen Schweissgeruch zuständig sind. Sie werden auch Duftdrüsen genannt, denn sie sondern ein Sekret ab, das bei Kontakt mit den Bakterien auf der Haut, den Schweissgeruch entstehen lässt.

Wir kühlen auch ohne Achselschweiss genügend ab

Vorallem das Schwitzen unter den Achseln ist für viele lästig, insbesondere wenn sie zur Überproduktion neigen. Was dabei viele nicht wissen: Die Achselschweissdrüsen machen gerade mal 2 Prozent der gesamten Schweissdrüsen im Körper aus. Sie sind daher nicht massgebend für die ausreichende Kühlung des Körpers. Die Temperaturregulierung funktioniert auch ohne die Achselschweissdrüsen vollumfänglich.

Durch eine miradry-Behandlung können eben diese Schweissdrüsen in der Achsel schmerzfrei und dauerhaft verödet werden. Es handelt sich dabei um ein medizinisches Verfahren, mit dem Sie Achselschweiss, Achselnässe, übermässiges Schwitzen (Hyperhidrose/Hyperhidrosis) und dem Schweissgerucht entgegenwirken können.

Die Wirkung der miraDry-Behandlung tritt sofort nach der zweistündigen Sitzung ein und Sie können das Resultat ab dem ersten Moment geniessen. Denn mit nur einer miraDry-Behandlung werden die Achselschweissdrüsen um 70 bis 80 Prozent und gleichzeitig die Duftdrüsen sowie auch 50 Prozent der Haarfolikel reduziert. Von lästigen Schweissrändern und unangenehmen Achselgeruch können Sie sich somit verabschieden.

Persönliche Beratung

Möchten Sie mehr erfahren? Gerne stehen wir Ihnen für eine unverbindliche Beratung zur Verfügung – melden Sie sich bei uns. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Website und auf unserem Blog.