Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

    RISIKEN

    GIBT ES RISIKEN UND NEBENWIRKUNEN?

    Als europaweit führende Klinik für miraDry ist es uns ein Anliegen, unsere Patienten transparent und offen über allfällige Risiken und Nebenwirkungen bei der miraDry-Behandlung aufzuklären. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass die Behandlung dank ihrer hautschonenden Art nur geringfügige Risiken mit sich bringt.

    Folgende Begleiterscheinungen sind jedoch nach der Behandlung möglich:

    Häufig

    • Rötung der behandelten Hautstelle
    • Leichtes Ziehen der Achseln
    • Leichtes bis mittleres Brennen (vor allem bei ungenügender Kühlung)
    • Starke Schwellung (vor allem am Folgetag)
    • Leichte Blutergüsse
    • Langanhaltender Achselhaarverlust (ca. 50%)

    Selten

    • Schmerzen der Achseln (Halten Sie sich ein Schmerzmedikament zu Hause bereit. Unsere Empfehlung: Irfen 400mg)
    • Langanhaltendes Taubheitsgefühl der Achseln (max. 6 Monate)
    • Vorübergehende Knotenbildung (Reaktion der Heilungsphase)

    Äusserst selten

    • Hautinfektionen
    • Verbrennungen
    • Vorübergehende Verkürzung der Muskelfaszien an der Achsel
    • Keine bis nur geringe Wirkung der Behandlung (ca. 0.1%)

    Die meisten Begleiterscheinungen lassen sich gut durch durchgehendes Kühlen und regelmässiger Anwendung der Creme lindern oder unterbinden. Daher bitten wir Sie, unsere Anweisungen gut zu befolgen.




    celebrities