[contact-form-7 404 "Not Found"]

RISIKEN

GIBT ES RISIKEN UND NEBENWIRKUNEN?

Als europaweit führende Klinik für miraDry ist es uns ein Anliegen, unsere Patienten transparent und offen über allfällige Risiken und Nebenwirkungen bei der miraDry-Behandlung aufzuklären. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass die Behandlung dank ihrer hautschonenden Art nur geringfügige Risiken mit sich bringt.

Folgende Begleiterscheinungen sind jedoch nach der Behandlung möglich:

Häufig

  • Rötung der behandelten Hautstelle
  • Leichtes Ziehen der Achseln
  • Leichtes bis mittleres Brennen (vor allem bei ungenügender Kühlung)
  • Starke Schwellung (vor allem am Folgetag)
  • Leichte Blutergüsse
  • Langanhaltender Achselhaarverlust (ca. 50%)

Selten

  • Schmerzen der Achseln (Halten Sie sich ein Schmerzmedikament zu Hause bereit. Unsere Empfehlung: Irfen 400mg)
  • Langanhaltendes Taubheitsgefühl der Achseln (max. 6 Monate)
  • Vorübergehende Knotenbildung (Reaktion der Heilungsphase)

Äusserst selten

  • Hautinfektionen
  • Verbrennungen
  • Vorübergehende Verkürzung der Muskelfaszien an der Achsel
  • Keine bis nur geringe Wirkung der Behandlung (ca. 0.1%)

Die meisten Begleiterscheinungen lassen sich gut durch durchgehendes Kühlen und regelmässiger Anwendung der Creme lindern oder unterbinden. Daher bitten wir Sie, unsere Anweisungen gut zu befolgen.




celebrities