fbpx

Error: Contact form not found.

IST ES NICHT UNGESUND, UNTER DEN ACHSELN NICHT MEHR ZU SCHWITZEN?

Schweiss wird in der Haut produziert, sobald die Nerven den Schweissdrüsen den Impuls dazu geben. Die Funktion der Drüsen wird im Zwischenhirn gesteuert und durch das zentrale Nervensystem übermittelt. Je nach Aufwärm- oder Abkühlungsbedarf kann der Körper die Aktivität der Schweissdrüsen steigern oder senken. Darüber hinaus können auch andere Faktoren die Schweissproduktion anregen – zum Beispiel Nervosität oder scharfes Essen.

Eine weitverbreitete Meinung ist, dass die Schweissdrüsen den Körper entgiften. Dies ist nicht korrekt. Es gibt keine Stoffe, die über die Drüsen ausgeschieden werden müssen. Das Gegenteil ist der Fall: Je stärker ein Mensch schwitzt, umso mehr Salz und wichtige Elektrolyte verliert er.

Ohne Aktivierung der Schweissdrüsen beträgt die passive Schweissmenge etwa 0.3-1 Liter pro Tag.

Bei der Anwendung von sweatLess+ und miraDry kommt es zu keinem Kompensationsschwitzen an anderen Körperstellen.

 




[wp_schema_pro_rating_shortcode]
celebrities