Augenunterlidstraffung gegen Tränensäcke & überschüssige Haut

Tränensäcke lassen das Gesicht müde erscheinen & werden oft als störend empfunden. Eine Augenunterlidstraffung schafft da Abhilfe. Dabei wird der Schnitt in den meisten Fällen in der Bindehaut durchgeführt, wodurch keine Narbe sichtbar ist. Mehr zum Eingriff erzählt Dr. Altinay euch im Video.

Tränensäcke, Tränenrinnen oder überschüssige Haut

Ein müder Blick kann auch durch das Unterlid hervorgerufen werden. Dabei gibt es unterschiedliche Indikationen und entsprechende Behandlungsansätze.

So entstehen Tränensäcke durch eine Anhäufung von sogenannten Fettkörperchen, welche entfernt oder umverteilt werden können.Zum Beispiel in sogenannte Tränenrinnen, welche durch die hinzugefügten Fettkörperchen aufgefüllt und ausgeglichen werden.  Sie können auch mit Fillern unterspritzt und dadurch geglättet werden. Auch überschüssige Haut am Augenunterlid, die ebenso ein müdes Aussehen bewirkt, kann durch einen Eingriff entfernt werden.

Kleiner Eingriff, langanhaltende Wirkung

Einer der oben genannten Eingriffe dauert im Durchschnitt eine Stunde und es entstehen keine Ausfallzeiten für die Patientinnen und Patienten. Der Effekt hingegen dauert sehr lange an, man geht hier von 8-10 Jahren aus.

Obschon eine Ober- und eine Unterlidstraffung kombiniert werden können, werden die Eingriffe meist separat von einander durchgeführt.

Information & kompetente Beratung

An der Lucerne Clinic informieren und beraten wir Sie individuell und gehen auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein. Unser wichtigstes Anliegen ist, dass Sie unsere Klinik als zufriedene und glückliche Patientin oder Patientin verlassen. Melden Sie sich für einen unverbindlichen Beratungstermin!

Weitere Informationen rund um eine Augenunterlidstraffung finden Sie auch auf unserer Website.