Formen & Grössen von Brustimplantaten

In unserer Themenreihe “Lucerne Clinic Specials” dreht sich alles um die Brust. In dieser Episode widmet sich Dr. med. Jürg Häcki, Chefarzt Lucerne Clinic den Brustimplantaten und erklärt, welche verschiedenen Formen und Grössen es gibt.

Zwei Formen

Die erste Form von möglichen Brustimplantaten für eine Brustvergrösserung ist die sogenannte “Anatomische Form”, auch Tropfenform genannt. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sich das Hauptvolumen im unteren Teil des Implantates befindet. Bei der Verwendung dieser Form wird eine zu grosse Wölbung im oberen Bereich der Brust verhindert. Zudem kann durch das Volumen im unteren Teil des Implantates ein leichter Lifting-Effekt erzeugt werden.

Die zweite Form ist die sogenannte “Runde Form”. Sie erzielt insbesondere im oberen Brustbereich ein schönes Volumen und dadurch ein volles Dekolleté.

Verschiedene Grössen

Unabhängig von der Form gibt es ca. 3-4 Grössen von Brustimplantaten. Dabei spricht man in der Fachsprache auch von der sogenannten Projektion, sprich dem Mass dessen, wie weit nach vorne ein Implantat kommt. Es gibt Implantate von tiefer bis hin zu hoher Projektion.

Am wichtigsten dabei ist jedoch die Breite bzw. der Durchmesser des Implantates. Hier gilt es, die Brust der Patientin genau auszumessen, um so das ideale Brustimplantat bzw. die ideale Brustimplantatgrösse für sie zu bestimmen.

Kostenlose Beratung für das beste, individuelle Ergebnis

Wie Dr. med. Häcki in einem weiteren Video aufgezeigt hat, setzen wir von der Lucerne Clinic auf ein 3-Säulen-Prinzip. Die erste Säule ist dabei die Beratung. Eine individuelle und kompetente Beratung ermöglicht es Ihnen, die für Sie beste Entscheidung zu treffen. Wir nehmen Sie und Ihr Anliegen ernst. Was auch immer Ihr Wunsch sein sollte, in der Lucerne Clinic sind Sie in den besten Händen. Melden Sie sich für eine kostenlose Beratung an, wir freuen uns auf Sie.